von Ramona Wesselow - Meine Ur-Ur-Grossmutter schrieb am 10. September 1874


«O na hoku no na kiu ka lani» (Die Sterne sind die Spione des Himmels).

 Die Kamehameha-Dynastie endet.  Die Welt verändert sich und die Schatten werden länger.

Ich träumte das Leben einer modernen Frau. Und jetzt sterbe ich den glücklichen Tod einer Hawaiianerin. Mein Wille reichte leider nicht aus, Generationen zu überfliegen. Der tiefseelige Gedanke trägt mich, dass in unserer Familie eines Tages eine würdige Nachfolgerin geboren wird. Eine, die das alte Hawaii mit dem neuen verbindet. Gefangen im Sog des Kilauea und ausgestattet mit dem Mut der Moderne. Auf anderen Schauplätzen kämpfend und mit der Kraft von Lavablut.

Sie wird wissen, dass das Leben Alles ist. Jeder Pflanze, jedes Tier, jeder Herzschlag das Zentrum und der Äther von etwas Grösserem sein kann.

Einzig ihr ist es möglich, eine Leiter zu den Sternen singen und auf den Wellen tanzen. Sie kann Räder unter die Nacht bauen und der Atem des Pazifiks sein. Mit tragender Tiefe und sinfonischer Weitsicht. Ihre Stimme wird dem Ozean eine menschliche Kaskade geben. Ich denke, sie wird Moana heissen …

Tani stand in der Dämmerung bauchtief im Nass ihrer Vorfahren. Ihre kleine Kriegerin begehrte danach. Anders als andere Schwangeren lüstete es Tani nicht nach bestimmten Essen. Annährend täglich trat die Kleine Kämpferin in ihrem Bauch so fordernd gegen die weiblichen Hüften, bis Tani sich geschlagen gab und mit ihr ins Meer ging. Einzig im Ozean beruhigte sie sich. Als wenn das Meer ihr die lebenswichtigen Nährstoffe gab und die Verlängerung ihrer Nabelschnur wäre …

Die heute Morgen im antiken Kinderwagen gefunden Zeilen aus dem Tagebuch ihrer Ur-Ur-Grossmutter halten in den Mondschwaden und Tanis Gedankenräumen, nach. Keanu und sie konnten sich bisher nicht auf den Namen ihrer Göttin einigen, welche gerade spürbar mit den ersten Wellen schwamm. Hätte Tani es nicht besser gewusst, meinte sie, ein klares Lachen aus ihrer gefüllten Bauchhöhle zu hören. Der gewählte Name sollte Bedeutung haben - so wie der Ozean.

Plötzlich zog sich eine klangvolle Stille über den Moment. Der Mond forderte die schlafende Sonne zum Tanz. Die Wellen ebbten davon und liessen das Meer zum Parkett werden. Fünf Tritte liessen Tani schmerzverzerrt zusammenzucken …

Fünf Tritte. Fünf Buchstaben. Eine hawaiianische Bedeutung = Ozean …

Zärtlich streichelte sie ihr kleines Mädchen»: Pssst, Moana …»

Geschrieben von: Ramona Weselow

Webseite: https://ramonawesselow.wixsite.com/meinewebsite-1

Hier geht es zum Voten: 

 

 


Hinterlassen Sie einen Kommentar