Nicht verpassen - der virtuelle Markt


Naja, eigentlich würde ich jetzt voller Vorfreude mit meinem gepackten Auto, in Richtung Erlenbach fahren, an die FormSzene. Die Ausstellung für Design und Kunsthandwerk.

Du kannst es dir schon denken, ich werde nicht teilnehmen,

Alle anderen Kunsthandwerk Märkte wurden schon lange abgesagt und so bleibt ein Marktfreier Herbst/Winter, das heisst eigentlich ein Marktfreies Jahr.

An unserem Schreibseminar «Achtsames Schreiben» im August, durfte ich einen Marktstand aufbauen. Was für ein schönes Erlebnis. Vielen lieben Dank dafür, Michèle!

Dann war der Markt in «Frau Gerolds Garten» in Zürich und das war es auch schon, anstatt der geplanten acht.

Die Begegnungen mit den Ausstellungsbesuchern, die netten Gespräche mit den anderen Kunstschaffenden, fehlen mir.

Was tun, wenn wir uns nicht auf dem realen Markt treffen können? Dann machen wir einen virtuellen!

Ich habe in meiner Werkstatt einen Marktstand aufgebaut, fünf Termine herausgesucht, an denen du mich virtuelle besuchen kannst.

Die Termine zu den Märkten findest du hier.

Wir können miteinander plaudern. Ich zeige dir gerne was dich interessiert und du kannst Fragen dazu stellen oder einfach nur zuhören was andere Fragen.

Zu den Produkten gibt es eine Geschichte, ich erzähle wie sie entstanden sind bzw. woher die Stoffe sind und stelle jedes Mal ein Schmuckstück aus meiner Kollektion vor. Genauso wie es auf einem Markt so zu und her geht.

Du darfst diesen Blog bzw. Newsletter gerne teilen. Der Termin im Veranstaltungskalender kann per Mail verschickt oder geteilt werden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn du an einem der Marktdaten hereinschauen kannst und wir uns auf diese Weise sehen und/oder hören können.

Herzlichst Heike


1 Kommentar


  • Daniela Sorice

    Liebe Heike, sehr schön geschrieben!
    Mir fehlen die Märkte auch…..
    Alles Gute und viel Erfolg
    Daniela


Hinterlassen Sie einen Kommentar