Flausen


Während der Flausch ein soll- oder schafsfellartiges Büschel bezeichnete, das auch dem von hallischen Studenten im 18. Jahrhundert getragenen Überrock seinen Namen gab, sind Flausen einzeln herumfliegende Wollbüschel oder lose Fadenenden.

Die saugt man heute einfach mit dem übrigens um 1900 erfundenen elektrischen Staubsauger auf. Manche aber haben noch allerlei freie Fadenenden und andere Flusen im herumfliegen. In diesem Falle spricht man noch gelegentlich von Flausen.

Quelle: Lexikon der bedrohten Wörter | Bodo Mrozek


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen