Gabelfrühstück


Man kam überein, am anderen Tage zu Mittag in die Stadt zu fahren, daselbst ein kleines Gabelfrühstück einzunehmen und gleich danach die Partie beginnen zu lassen. Theodor Fontane: L'Adultera

Das Gabelfrühstück als Zwischenmahlzeit ist mit Theodor Fontane gestorben. Viele nennen es heute "Brunch" - weder wohlklingend noch unmittelbar verständlich. Das Gabelfrühstück bietet sich uns dagegen mit angenehmen Klang und allgemein - verständlich.

Quelle: Lexikon der schönen Wörter | Roland Kaehlbrandt und Walter Krämer


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen